Kontakt | Impressum | Login | Home
Freiwillige Feuerwehr Golling
Rundgang

  Freiwillige Feuerwehr Golling
   Wir brennen darauf,
  Ihnen zu helfen!

Jahresbericht 2019!

Jetzt NEU!

deckblatt_2019_klein.jpg
gleich hier den neuen
Jahresbericht lesen!
 

Feuerwehrball 2020

Wir freuen uns auf Ihr
Kommen!

plakat_ball_2020_klein.jpg
VVK 5€ / AK 7€

Zuletzt im Einsatz

27.09.: Verkehrsunfall
29.09.: Verkehrsunfall
05.10.: BMA Fehlalarm
14.10.: Ausfall Notruf
14.10.: Kranarbeiten
18.10.: Verkehrsunfall
20.10.: Balkonbrand
28.11.: Brandmelder
04.12.: Krampuslauf
05.12.: Türöffnung
17.12.: Balkonbrand 

FFG @ Social Media

Feuerwehr Golling auf Facebook Feuerwehr Golling auf Youtube



Besuchen Sie uns auf
Facebook & Co.
 
 

FF Golling - intern

Terminkalender

Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Golling!

Die letzten Top News

17.07.2015: Baum fällt in Hochspannungsleitung PDF Drucken E-Mail
Freitag, 17. Juli 2015
title.jpg

An diesem Freitag zog ein Unwetter mit starken Sturmböen über das Salzburger Land. In Golling wurde dabei ein Baum entwurzelt, der in eine 110 kV-Hochspannungsleitung stürzte.

Kurz vor 21:00 Uhr erreichte die Unwetterfront mit kurzen, aber sehr heftigen, Sturmböen Golling. Da das Festzelt für das anstehende Egelseefest bereits aufgebaut ist, machten sich einige Kameraden sofort auf den Weg, um das Festzelt zu sichern.
Die Sicherungsarbeiten wurden aber bald von einem gefährlichen Einsatz unterbrochen: Um 21:12 Uhr entwurzelte eine Sturmböe im Bereich Egelsee/Rabensteinweg einen Baum. Dieser fiel in eine 110 kV-Hochspannungsleitung der Salzburg AG. Anrainer hatten noch einen hellen Feuerschein und Funkenflug wahrgenommen, danach kam es zu einem großflächigen Stromausfall in Golling. Die Anrainer alarmierten daraufhin sofort die Feuerwehr.
Die Feuerwehr Golling rückte innerhalb kürzester Zeit mit mehreren Fahrzeugen aus. Die Kameraden mussten sich dafür im Dunkeln umziehen und die Tore manuell öffnen, da auch im Feuerwehrhaus der Strom ausgefallen war. Die Alarmierung erfolgte über die Notstromversorgung.
Die Einsatzstelle wurde von mehreren Seiten angefahren, um den Gefahrenbereich bis zum Eintreffen des Technikers der Salzburg AG großräumig absichern zu können. Da es durch den Regen gottseidank zu keinem Brand kam, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr Golling zuerst auf die Sicherungsmaßnahmen.
Nach dem Eintreffen des Technikers und dem Abschalten des Stroms kontrollierte die Feuerwehr Golling die Einsatzstelle auf mögliche Glutnester. Anschließend wurde der Baum mit Hilfe der Hubrettungsbühne aus der Stromleitung entfernt.  Ein heikle Angelenheit, da die Stromleitung durch das Gewicht des Baumes unter hoher Spannung stand.
Nach etwa 1,5 Stunden konnte der Einsatz aber erfolgreich beendet werden.

pfeil.gif Einsatzkräfte Feuerwehr Golling:
VRF - Voraus Golling
TLF 3000 - Tank 2 Golling
TLF 3000 - Tank 1 Golling
TB 23-12 - Bühne Golling
SRFK - Rüst Golling
LF - Pumpe Golling
Mannschaft: 34 Mann
Einsatzleiter: HBI Peter Schluet

pfeil.gif Weitere Einsatzkräfte:
Salzburg AG Notdienst

 
< zurück   weiter >