Kontakt | Impressum | Login | Home
Freiwillige Feuerwehr Golling
Rundgang

  Freiwillige Feuerwehr Golling
   Wir brennen darauf,
  Ihnen zu helfen!

Zuletzt im Einsatz

19.10.: Hilfeleistung Bühne
22.10.: Hilfeleistung Bühne
30.10.: Ölbinden
01.11.: BMA Fehlalarm
01.11.: Sturmeinsatz
03.11.: Tierrettung
05.11.: Kellerbrand
07.11.: Hilfeleistung Bühne
10.11.: Menschenrettung
11.11.: Menschenrettung
15.11.: Lkw Brand A10
 

FFG @ Social Media

Feuerwehr Golling auf Facebook Feuerwehr Golling auf Youtube



Besuchen Sie uns auf
Facebook & Co.
 
 

FF Golling - intern

Terminkalender

Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Golling!

Die letzten Top News

28.12.2017: Zwei Verkehrsunfälle unmittelbar nacheinander PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. Dezember 2017
title.jpg

An diesem Donnerstag Abend wurde die Feuerwehr Golling gleich zu zwei Verkehrsunfällen alarmiert: Kurz nachdem ein Einsatz im Hieflertunnel abgearbeitet war, mussten die Kameraden zu einer weiteren Hilfeleistung nach Scheffau ausrücken.

Um 21:09 Uhr wurde die Feuerwehr Golling zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten im Hieflertunnel, A10 Tauernautobahn, in Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde aber bekannt, dass offensichtlich doch keine Personen verletzt wurden.
Eine Salzburgerin war mit ihrem PKW ins Schleudern geraten und gegen die Tunnelwand geprallt, das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt. Die Lenkerin blieb aber unverletzt.
Die Feuerwehr Golling führte zunächst umfangreiche Absicherungsmaßnahmen durch. Dadurch konnte eine Fahrspur freigehalten und ein Stau vermieden werden. Anschließend wurde die Batterie des Fahrzeugs abgeklemmt. Nach dem Eintreffen des Abschleppdienstes unterstützte die Feuerwehr Golling noch die Autobahnmeisterei ASFINAG bei den Aufräumarbeiten.

Während die Feuerwehr Golling wieder in ins Feuerwehrhaus einrückte, wurde die Feuerwehr Scheffau zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße B162 alarmiert. Ein Lenker war auf Höhe der Ortseinfahrt zu Unterscheffau von der schneeglatten Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug auf der Leitschiene zum Stillstand gekommen. Auch hier wurde das Fahrzeug stark beschädigt, der Fahrer blieb aber unverletzt.
Um den PKW von der Leitschiene zu bergen, forderte der Einsatzleiter Scheffau das schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr Golling zur Unterstützung an. Da die Kameraden der Feuerwehr Golling gerade noch mit Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus beschäftigt waren, rückten Rüst, Tank 2 und Voraus unmittelbar darauf nach Scheffau aus.
Nachdem ein Teil der Leitschiene demontiert wurde, konnte das Unfallfahrzeug ohne weitere Schäden geborgen werden.

Die Feuerwehr Golling konnte schließlich gegen 23:00 Uhr endgültig einrücken.

pfeil.gif Einsatzkräfte Feuerwehr Golling:
VRF - Voraus Golling
TLF 3000 - Tank 2 Golling
SRFK - Rüst Golling
Mannschaft: 20 Mann
Einsatzleiter: HBI Peter Schluet

pfeil.gif Weiter Einsatzkräfte:

Feuerwehr Scheffau
Autobahnpolizei
ASFINAG
Abschleppdienst


 
< zurück   weiter >