Arbeiten mit dem Spineboard

Von Freitag, dem 22. bis Samstag, dem 23. Februar 2019 erfolgte an zwei Tagen eine umfangreiche Einschulung und Anwenden von Rettungstechniken mit dem "Spineboard" durch ausgebildete Notfallsanitäter.

Mit Auslieferung des neuen Vorausrüstfahrzeuges erhielt die Feuerwehr Golling ein neues Rettungstool, das sogenannte "Spineboard". Mit dieser Trage können Personen aus Notsituationen, vor allem aus verunfallten Fahrzeugen, schonend gerettet werden. 

Um mit diesem Gerät in der Praxis arbeiten zu dürfen, ist eine umfangreiche Schulung nach MPG (Medizinproduktegesetz) notwendig. Wir haben dazu 4 hauptberufliche Notfallsanitäter aus Wien mit Ihrem Unternehmen RESQUAD OG eingeladen, die diese interessante Schulung durchgeführt haben.

Neben einer theoretischen Unterweisung wurde an mehren Stationen das Anlegen der Cervicalstütze (Stifneck), die praktische Handhabung von Spineboard inkl. Zubehör (Speed Blocks, Spider Straps) und das Retten von Personen aus verunfallten Pkw und Lkw in zahlreichen Variaten geübt.   

Insgesamt absolvierten 40 Mann der Feuerwehr Golling mit 4 Ausbildern diesen zweitägigen Kurs und sind damit ab sofort berechtigt, dieses Rettungswerkzeug bei Einsätzen anzuwenden. 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den vortragenden Kameraden von Resquad OG aus Wien, Michael, Dominik, Patrick und Florian, herzlich für die sehr interessanten Schulungstage, die spannenden Lehrinhalte und die kameradschaftliche und freundschaftliche Zusammenarbeit an diesem Wochenende! 

Teilnehmer Feuerwehr Golling: 40 Mann
Teilnehmer Resquad Wien: 4 Notfallsanitäter
Schulungsdauer: Freitag, 22.02. bis Samstag, 23.02.


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.feuerwehr-golling.at/images/ausbildung/2019/23022019