Kontakt | Impressum | Login | Home arrow Teleskopmastbühne

  Freiwillige Feuerwehr Golling
   Wir brennen darauf,
  Ihnen zu helfen!

Jahresbericht 2018!

jb18_hp_klein.jpg
gleich hier den neuen
Jahresbericht lesen!

Zuletzt im Einsatz

11.04.: Fehlalarm
25.04.: Großbrand AS3
28.04.: Menschenrettung
29.04.: BMA Täuschungsa.
30.04.: Hilfeleistung Bühne
07.05.: Ölbinden
13.05.: Hilfeleistung Bühne
13.05.: Ölbinden
16.05.: Aufräumen nach VU
17.05.: Stromunfall
29.05.: Türöffnung Notfall

FFG @ Social Media

Feuerwehr Golling auf Facebook Feuerwehr Golling auf Youtube



Besuchen Sie uns auf
Facebook & Co.
 
 

FF Golling - intern

Terminkalender
Teleskopmastbühne TB 23-12 PDF Drucken E-Mail
Teleskopmastbühne TB 23-12

Taktische Bezeichnung: TB 23-12
(Teleskopmastbühne, 23 Meter Arbeitshöhe bei 12 Meter Ausladung)
Gesamtarbeitshöhe: 32 Meter
Funkrufname: Bühne Golling
Besatzung: 1:2
Fahrgestell: Mercedes Benz Axor 1833, 18 t
Baujahr: 2010
Aufbau: Rosenbauer-Metz, Karlsruhe


Verwendung
Personenrettungen, Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistungen
Personenrettung durch Korb – Zuladung bis 550kg
Korbrettung für Rollstuhlfahrer, Montage diverser Rettungs- und Krankentragen möglich
Wasserversorgung über fixe Leitung
Brandbekämpfung über C-Strahlrohr Angriffsleitung 20m Länge fix montiert oder über Wasserwerfer bis 5.000l/min. (ferngesteuert)
Belüftungsarbeiten, Ausleuchten von Einsatzstellen
Ausrüstung
Ausrüstung zur Brandbekämpfung, div. Strahlrohre und Angriffsschläuche, Ausrüstung zur Personenrettung aus Höhen- und Tiefen; Material zur Verkehrsabsicherung, 1 Atemschutzgerät BD96, Flaschenbündel 4mal 6,8Liter 300bar. Zentrale Atemluftversorgung bis in den Korb / Motorkettensäge mit Zubehör / Beleuchtungssatz / div. Werkzeug / Schlüsseltresor / Ausrüstung zur Selbstrettung (Abseilen aus dem Korb) / Navigationssystem / Rückfahrkamera / explosionsgeschützter Überdrucklüfter / Schleiftrage / Krankentrage samt Zubehör / hydraulisch angetriebener Stromerzeuger (6KVA) über Nebenantrieb Fahrzeug

Einsatzbereich

Die TB 23-12 ist in Golling stationiert und wird für drei Gemeinden (Golling, Kuchl, Scheffau) sowie den gesamten Bezirk Tennengau auch überörtlich eingesetzt.