Um 00:59 Uhr wurde die Feuerwehr Golling zu einem Einsatz nach den heftigen Sturmböen alarmiert. Auf der B 159 im Bereich Pass Lueg blockierten umgestürzte Bäume die Bundesstraße, 25 Mann standen im Einsatz.

Nachdem die Gefahr beseitigt war, wurde noch eine Kontrollfahrt über den Pass Lueg entlang der B 159 durchgeführt, die Strecke wies keinerlei Blockaden mehr auf. Nach rund 45 Minuten rückten die Fahrzeuge wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Einsatzkräfte

Einsatzleiter: HBI Gerald Dygruber

Mannschaft: 25 Mann

Weitere Einsatzkräfte :