Die Feuerwehr Golling wurde am Montag früh um 05.23 Uhr in die Schulstraße alarmiert. Ein überhitzter Boiler war die Ursache für einen Leitungsschaden, der zu einer Überschwemmung im Wohnhaus führte.

Um 05.25 Uhr rückten 4 Fahrzeuge zum Wohnhaus in der Schulstraße aus. Nachdem sämtliche Gefahren ausgeschlossen werden konnten, lagen die Maßnahmen der Feuerwehr in der Schadensbegrenzung bzw. dem abschließenden Auspumpen und Absaugen des Wasserschadens im Obergeschoß. Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.

Einsatzkräfte

Einsatzleiter: HBI Gerald Dygruber

Mannschaft: 28 Mann

Weitere Einsatzkräfte :