Einsätze

Hier finden Sie Berichte über die teils schwierigen Einsätze, die zu meistern waren. Das Spektrum reicht dabei von Tier- und Menschenrettungen, über Fehlalarme und Verkehrsunfälle, bis hin zu Bränden und Katastropheneinsätzen.

Am 1.2.2020 wurde die Feuerwehr Golling um 22.17 Uhr zu einem Brandmeldealarm alarmiert. Aufgrund einer Veranstaltung löste die automatische Brandmeldeanlage im Aqua Salza Golling aus. Nach einer kurzen Kontrolle und Feststellung des Täuschungsalarms konnten 13 Mann wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Zu einem Balkonbrand wurde die Feuerwehr Golling am 17. Dezember um 21.43 Uhr alarmiert. Aufgrund von Zigarettenresten kam es zu einem Brand von Polstermöbeln auf dem Balkon eines Wohnblocks in der Fichtenstraße.

Gegen Sonntagmittag wurde die Feuerwehr Golling zu einem möglichen Dachstuhlbrand alarmiert.

Gegen Mittag prallten ein PKW und ein Motorrad frontal aufeinander, für den Motorradfahrer kam leider jede Hilfe zu spät.

Am 27. September wurde am Nachmittag die Feuerwehr Golling zu einem Verkehrsunfall in den Hieflertunnel gerufen. Ein Pkw kam im Tunnel, Fahrtrichtung Salzburg, ins Schleudern und prallte gegen eine Beton-Begrenzung.

Ein Unwetter sorgte an diesem Montag Abend für zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr Golling. Neben einem Brandeinsatz mussten noch zahlreiche Hilfeleistungen aufgrund der starken Niederschläge durchgeführt werden. 

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Golling am Donnerstag, dem 22.08.2019 um 14:20 Uhr alarmiert. Auf der A10 im Bereich der Abfahrt Golling kam ein Lkw-Lenker vermutlich aufgrund eines Kreislaufstillstandes von der Fahrbahn ab und in einem Graben zum Stillstand. Der Lenker konnte erfolgreich gerettet werden. 

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, dem 5. August auf der Salzach in Golling. Ein Boot mit zwei Wassersportlern verunfallte aus ungeklärter Ursache im Bereich der Salzachöfen, eine groß angelegte Rettungsaktion war die Folge.