Nachdem auch unsere Feuerwehrjugend aufgrund der Covid-19 Regelungen einige Wochen Pause gemacht hat, wurde am 29. Mai und 5. Juni wieder fleißig geübt. Bei der letzten Übungseinheit stand die Arbeit mit dem hydraulischen Rettungsgerät auf dem Programm.

Der richtige Umgang mit Bergeschere und Spreizer war Inhalt dieses Übungs-Freitags der Feuerwehrjugend. Dazu haben die Jugendbetreuer alte Fahrzeuge organisiert, die dann von den Burschen mit dem hydraulischen Rettungsgerät fachmännisch "auseinander genommen" wurden.

Auch der Feuerwehrjugend und unseren Betreuern war nach der langen Pause die Freude am wieder eingekehrten Übungsalltag anzusehen, alle waren mit Feuereifer dabei!

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04