Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Golling am Donnerstag, dem 22.08.2019 um 14:20 Uhr alarmiert. Auf der A10 im Bereich der Abfahrt Golling kam ein Lkw-Lenker vermutlich aufgrund eines Kreislaufstillstandes von der Fahrbahn ab und in einem Graben zum Stillstand. Der Lenker konnte erfolgreich gerettet werden. 

Die Feuerwehr Golling rückte um 14:22 Uhr mit 4 Fahrzeugen und 28 Mann zur Einsatzstelle ab. Bei Ankunft der Feuerwehr wurde der Lenker bis zum Eintreffen des Roten Kreuz reanimiert und anschließend dem Notarzt übergeben. Der Mann konnte dadurch erfolgreich wiederbelebt und anschließend mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus geflogen werden, er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Die Kräfte der FF Golling sicherten zudem die Unfallstelle, errichteten einen Brandschutz und unterstützten die abschließenden Bergungsmaßnahmen. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

Einsatzdauer: ca. eine Stunde

  • 1
  • 2
  • 3

Einsatzkräfte

Einsatzleiter: BI Martin Schönleitner

Mannschaft: 28 Mann

Weitere Einsatzkräfte : Rotes Kreuz, Notarzthubschrauber, Polizei, Asfinag, Abschleppdienst