Ausbildung

Eine fundierte und umfangreiche Ausbildung ist die Basis um Einsätze und Hilfeleistungen professionell und effizient abarbeiten zu können. In dieser Rubrik finden Sie Berichte zu den Themen Übungen, Schulungen und Bewerbe.

Bei der wöchentlichen Zugsübung stand dieses Mal die Wasser-Versorgung im Bereich Bahnhof Golling auf dem Ausbildungsplan. 40 Mann testeten die örtliche Infrastruktur zur Wasserversorgung.

Hoch hinaus ging es an diesem Samstag, die Forststraße auf‘s „Joch“ musste erkundet werden. Kurzerhand wurde noch ein kleiner Waldbrand beübt.

Nach mehreren Wochen des eingeschränkten Ausbildungsbetriebes in Kleingruppen fand am Donnerstag, dem 28. Mai wieder eine erste Zugsübung für die gesamte Mannschaft statt. Thema des Ausbildungsabendes waren Seilwinden und verschiedene Bergungstechniken.

Auch in dieser Woche wurden die täglichen Übungseinheiten von Montag bis Samstag unter Einhaltung aller relevanten Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen in Gruppenstärke (jeweils 9 Mann) fortgeführt und verschiedenste Ausbildungsschwerpunkte gesetzt. Bei der Übung am Donnerstag kam unter anderem eine neue Übungspuppe zum Einsatz.

Nach mehreren Wochen Covid-19 bedingter Übungspause ist diese Woche der Ausbildungsbetrieb bei der Feuerwehr Golling wieder gestartet. In Kleingruppen (maximal 9 Personen) wird diese Woche täglich geübt.

Diesen Freitag wurde in der Landesfeuerwehrschule Salzburg (LFS) die Atemschutzleistungsprüfung abgehalten – Golling war erfolgreich.

title.jpg

Neben der wöchentlichen Ausbildung führt die Feuerwehr Golling rund um den Florianitag eine jährliche Einsatzübung (Brandübung) durch. Im Wechsel zwischen den Ortsteilen Markt, Torren und Obergäu wird dazu immer ein größeres Objekt ausgewählt. In diesem Jahr wurde ein Brand im Geschäftsgebäude der Raiffeisenkasse Golling angenommen.

title 11042019 vu zug

Mit Anfang April startete bei der FF Golling der Sommer-Übungsbetrieb. Der Start war mit einem Brand und einem schweren Verkehrsunfall fulminant!