Am 19.06.2021 um 9.15 Uhr wurde die Feuerwehr Golling zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung B159 / Autobahnzubringer alarmiert. Binnen weniger Minuten rückten Voraus, Tank 2, Rüst und Tank 1 Golling mit 20 Mann zur Unfallstelle aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte folgende Situation vorgefunden werden:
Zwei Fahrzeuge prallten in der unübersichtlichen Kreuzung aufeinander. Die drei leicht verletzten Personen wurden bereits von den Kräften des Roten Kreuzes betreut und die Polizei hatte bereits begonnen die Unfallstelle abzusichern. Die Aufgabe der Feuerwehr Golling bestand in der Absicherung der Unfallstelle und Errichtung des Brandschutzes. Zusätzlich wurden die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt und die Fahrbahn gereinigt. Ein Unfallfahrzeug kam auf der Leitschiene zum Stillstand. Dieses wurde von der Mannschaft von Rüst Golling gesichert und anschließend wieder auf die Fahrbahn gezogen. Nachdem die Unfallfahrzeuge neben dem Fahrbahnrand sicher abgestellt und dem Abschleppdienst übergeben wurden, war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Golling nach ca. 1,5h beendet.

 

  • 001
  • 002
  • 003
Einsatzkräfte

Einsatzleiter: OBI Chrstoph Rettenbacher

Mannschaft: 20 Mann

Weitere Einsatzkräfte : Rotes Kreuz, Polizei, Abschleppdienst