Einsätze

Hier finden Sie Berichte über die teils schwierigen Einsätze, die zu meistern waren. Das Spektrum reicht dabei von Tier- und Menschenrettungen, über Fehlalarme und Verkehrsunfälle, bis hin zu Bränden und Katastropheneinsätzen.

Um 10.39 Uhr wurde die Feuerwehr Golling an diesem Samstag zu einem vermeintlichen Brand einer Stromleitung im Ortsteil Obergäu alarmiert. Ein Baum wurde durch Sturmböen entwurzelt und fiel in eine Stromleitung der Salzburg AG.

Um 15:39 Uhr wurde die Feuerwehr Golling heute zu einem Brandmeldealarm im neuen Seniorenheim "Hoamat Achfeld" gerufen.

Die Feuerwehr Golling wurde am Samstag, dem 26. September um 07.32 Uhr früh zu einem Wohnungsbrand in der Gangsteig-Straße alarmiert. 40 Mann konnten den Brand im Küchenbereich erfolgreich bekämpfen.

Dieser Tag war ein sehr ereignisreicher, nach einem blinden Alarm und einer Ölspur suchte ein heftiges Unwetter Golling heim.

Ein Kind steckte mit dem Fuß in einer Viehsperre fest, die Feuerwehr Golling befreite es aus seiner misslichen Lage.

Zu einem Öleinsatz wurde die Feuerwehr Golling am 11. Juli um 05.53 Uhr früh alarmiert. Aufgrund eines Motorschadens kam es bei einem Pkw zum Austritt von größeren Mengen Diesel. 35 Mann standen im Einsatz.

Um 00:15 Uhr wurde die Feuerwehr Golling an diesem Samstag zu einem Brandeinsatz über die LAWZ Salzburg alarmiert. In einem Mehrparteienhaus in der Toffenstraße kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Nachbarn alarmierten daraufhin die Feuerwehr, 35 Mann standen im Einsatz.

Eine groß angelegte Suchaktion unter anderem mit mehreren Einsatzbooten hatte das vermeintliche Verschwinden eines jungen Mädchens am Donnerstag Abend, dem 11. Juni im Bereich Golling zur Folge. Neben der Feuerwehr standen auch Kräfte der Wasserrettung auf der Salzach im Einsatz.